Startseite

Kinderwagen-Wanderungen

Interssantes für Kinder

Veranstaltungen/Wanderungen

Exkursionsberichte

Allgemeines über die Eifel

Teilgebiete

Schutz- und Wandergebiete

Geschichte

Archeologische Fundstellen und Orte

Naturbesonderheiten

Bilder der Natur

Moore und Torfmoose

Links

Preise


Wer steckt hinter eifelnatur.de?

Niederländische Seiten

Kontakt/Impressum















Veranstaltungen

Vorträge die wir auch für sie halten können.

Excursionen und Vorträge in 2015:

Freitag, 9. Januar 2015: Vortrag: Zwischen Auenwälder, Sanddünen und Moore. Natur in der Niedersächsische Elbtalaue beim NABU Aachen. 
Start:
20.00 Uhr Hotel Buschhausen Adenauerallee 215, 52066 Aachen.

Freitag, 30. Januar 2015: Vortrag über Bergwerke und Steinbrüche in Süd-Limburg, zurückerobert durch die Natur für Botanischer Arbeitskreis des Natuurhistorisch Genootschap im Rahmen des Jahres der Minen.
Vortrag auf Niederländisch.
Beginn: 20.00 Uhr Bosquetplein 6, Naturhistorisches Museum in Maastricht, de Bosquetplein 6, Maastricht.

Sonntag, 1. Februar 2015: Spaziergang durch den Aachener Wald, Burtscheid und Aachen, auf der Suche nach heißen Quellen, Bäder und den Dom.

Von der Aachener Wald mit den Quellen der Wurms zu den heißen Quellen in Burtscheid und rundum den Büchel. Wir besuchen auch den Dom mit den besonderen Reliquien und den Thron Karls des Großen. Zirka 12 km.
Abfahrt: 9.00 Uhr Bahnhof Kerkrade, Museumplein Kerkrade oder nach vorherige Anmeldung um
               9.30 Uhr am Alt-Linzenshäuschen, Eupener Straße 378, 52076 Aachen.

Montag 23. Februar 2015: Vortrag die Brunssummerheide bei IVN Kerkrade.
Bergbau, Geologie, Pflanzen, Tiere und Pilze der Heide. Vortrag auf Niederländisch.
Beginn: 20.00 Uhr IVN-home, Kaffebergsweg 2a, Kerkrade-Chevremont, Nähe Bahnhof Chevremont.

Freitag, 27. Februar 2015: Vortrag Vögel entlang der Rur von der Quelle bis zur Mündung für Ornithologischer Verein Limburg.
Wir folgen die Rur vom hohen Venn bis in Roermond und sehen verschiedenen Landschaften mit ihren gefiederten Bewohner. Vortrag auf Niederländisch.
Beginn: 19:30 Uhr im IVN-Saal im Trefcentrum, Molenstraat 42 zu Geleen.

Samstag, 28. Februar 2015: Vortrag vergessene Berufe entlang der Rur von der Quelle bis zur Mündung für Korbmacherverein Hillfarth.
Wir folgen die Rur von ihre Quelle bis zur Mündung und sehen vergessene Berufe wie Torfstecher, Heimweber, Tuchmacher, Köhler, Lohschäler, Papiermacher, Korbmacher und Holzschuhmacher.
Beginn: 15.30 Uhr in das Korbmachermuseum, Nohlmannstraße 22 in Hillfarth.

Montag, 2. März 2015: Vortrag über Bergwerke und Steinbrüche in Süd-Limburg, zurückerobert durch die Natur für IVN Elsloo im Rahmen des Jahres der Minen. Vortrag auf Niederländisch.
Beginn: 20.00 Uhr Maaslandcentrum, Burg. Maenenstraat 45, 6181 EA Elsloo.

Montag, 9. März 2015: Vortrag über Bergwerke und Steinbrüche in Süd-Limburg, zurückerobert durch die Natur für Kreis Heerlen vom Natuurhistorisch Genootschap im Rahmen des Jahres der Minen.
Vortrag auf Niederländisch.
Beginn:
20.00 Uhr Café Wilhelmina Akerstraat 166 Kerkrade-West.

Donnerstag 12. März 2015: Vortrag: Zwischen Auenwälder, Sanddünen und Moore. Natur in der Niedersächsische Elbtalaue beim NABU Düren. 
Beginn:
20.00 Uhr Hotel Mariaweiler Hof, An Gut Nazareth 45 in Düren-Mariaweiler.

Dienstag 17. März 2015: Vortrag Bergbau im Wurmtal und Braunkohletagebau bei IVN Kerkrade.
Vortrag über den Bergbau im Wurmtal zwischen dem 13. und dem 19. Jhd. durch u.A. Abtei Rolduc. Nach der Pause mehr über Braunkohletagebau in Kerkrade, Brunssum und Tagebau Inden, Tagebau Garzweiler und Tagebau Hambach. Vortrag auf Niederländisch.
Beginn: 19.00 Uhr Stadtbücherei Kerkrade, Einderstraat 21, 6461 EM Kerkrade. Bitte anmelden: tel. 0031-45-545 2408.

Sonntag 22. März 2015: Tageswanderung Bergbau im Wurmtal für IVN Kerkrade.
Eine 14 km lange Tageswanderung zwischen Herzogenrath und Teuterhof auf der Suche nach Bergbauspuren im Wurmtal.
Anfang: 9.20 Uhr Parkplatz am Ende der Furtherstraße in Herzogenrath (Bahnhof 1 km).

Donnerstag 26. März 2015: Vortrag "Vögel von Spanien" bei Kreis Venray von Naturhistorisch Genootschap. Bericht einer Naturreise durch Spanien durch Extremadura, Cota Donana und Steppen im Ebro-Tal. Vortrag auf Niederländisch.
Beginn: 20.00 Uhr im Oesterham Gemeinschaft-Haus in Venray-Oostrum.

Sonntag 29. März 2015: Frühling in Val-Dieu mit Führung Bergwerk Blegny (B).
Wir besuchen das Steinkohlenbergwerk Blegny (kostet ca. € 10,00 p.P.) und machen einen Spaziergang durch Val-Dieu mit seinem schönen Kloster. Ca. 10 km.
Abfahrt: 09.00 Uhr Bahnhof Maastricht oder 10:00 in Blegny-Mine, Rue Lambert Marlet 23, 4670 Blégny.

Samstag 11. April 2015: Frühlingswanderung Savelsbos mit Besuch einer prähistorische Feuersteinbergwerk für Kreis Heerlen des Natuurhistorisch Genootschap im Rahmen des Jahres der Minen.
Wir besuchen das Feuersteinbergwerk (Kosten € 4,00 p.P.) und machen eine wunderbare Wanderung durch dem Frühlingswald von zirka 7 km.
Beginn: 9:30 Uhr Ryckholt Rieckelt Parkplatz Café, Rijksweg 184, 6247 AN Rijckholt bei Maastricht.

Samstag 6. Juni 2015: Exkursion de Doort bei Echt mit IVN Kerkrade.
Wir suchen nach Vögel und Laubfrösche rundum den Baggerseen. Fernglas mitbringen.
Anfang: 9.00 Uhr IVN-home, Kaffebergsweg in Kerkrade-Chevremont, in der Nähe von Bahnhof Chevremont oder um 9.30 Uhr am Parkplatz am Middelsgraf, in der Mitte der Lange Akkersweg zwischen Dieteren und Echt.

Mitwoch 10. Juni 2015: Abendwanderung Bergbau und Geologie der Brunssummerheide mit IVN Kerkrade. Anfang: 19.00 Uhr IVN-home, Kaffebergsweg in Kerkrade-Chevremont, in der Nähe von Bahnhof Chevremont.

Samstag 20. bis Sonntag, 28. Juni 2015: Botanische und faunistische Exkursionswoche im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbaue (D).
Eine Woche unterwegs im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbaue. Wir besuchen die Umgebung von Hitzacker/Gartow und machen hier Ganztagsexcursionen in verschiedene Naturschutzgebiete. Die Wanderungen sind jeweils zirka 4-8 Km lang sodass wir Zeit haben um Blumen zu bestimmen, Vögel zu beobachten, Schmetterlinge und andere Insekten zu suchen und um zu Fotografieren.
Samstag 20.6: Anreise und Besuch an Otterpark Hankelsbüttel.
Sonntag 21.6: Feuerlilientage in Govelin
Montag 22-6: Elbholz bei Pevestorf, ein Hartholz-Auenwald, wo Kranich, Seeadler, Schwarzstorch und viele Singvögel lebe, aber auch Schmetterlinge wie Ulmen-Zipfelfalter und Kleiner Schillerfalter sitzen auf Blumen. Kranich, Schwarzkehlchen, Laubfrosch und Rotbauchunke bewohnen die Elbwiesen.
Dienstag 23.6: In Laasche besuchen wir die Niedermoore entlang der Elbe mit Gottesgnadenkraut und Knoblauchunke. Mittags besuchen wir die Sümpfe bei Gartow, hier wächst Sumpf- Wolfsmilch, Sumpf-Platterbse und schwimmen Biber und Otter ihre Runden.
Mittwoch 24.6: Bei Klein-Schmolen besuchen wir die Sanddünen mit Allium-Arten, einschließlich Allium Carinatum, seltene Schmetterlinge und vielen typische Steppenpflanzen. Mittags besuchen wir die Dorfrepublik Rüterberg, ehemalige DDR-Sperrzone mit viele Schmetterlinge, Blumen und Vögel und die Festung in Dömitz.
Donnertag 25.6: Unser Hauptziel sind die schönen Roggen-Felder der Familie Bergmann in Govelin mit einer riesigen Fülle von Acker Flora und –Fauna. Arten wie Lämmersalat, Kornblume und Feuerlilie sind hier noch allgemein. In den Eichenalleen entlang der Felder singen Ortolanen und fliegen Hirschkäfer. In den Ӓckern leben Feldlerchen, Warzenbeißer und Kleine Perlmutterfalter. Falls die Zeit ausreicht besuchen wir Hitzacker mit seine nette Innenstadt und ein floristisch interessante Flora.
Freitag 26-6: Wanderung über den Höhbeck, eine Sandinsel in der Gartower Elbmarsch mit ausgedehnte Wälder mit Waldlaubsänger, Pirol usw. Mittags besuchen wir die Rundlingsdörfer bei Lüchow und das Rundlingmuseum.
Samstag 27-6: Wanderung durch den Göhrde-Wald, ehemaliges Königliches Jagdrevier mit Spechten und seltene Käfer.
Sonntag 28-6: Reserve-Tag für alles was wir noch nicht geschaft haben und (ab 17.00 Uhr) Heimreise.
Informationen und Anmeldung bei Olaf Op Den Kamp (Tel. 045-5354560, olafopdenkamp@hotmail.com). Die Kosten für die Übernachtung liegen bei € 25 bis € 39 pro Person pro Nacht.

Montag 6. Juli 2015: Geologische und Bergbaukundliche Abendwanderung durch das Wurmtal bei Herzogenrath im Rahmen des Jahres der Minen 2015.
An diesen Sommerabend gehen wir auf der Suche nach Bergbauspuren im Wurmtal.
Abfahrt: 19.15 Uhr vom Parkplatz am Ende der Furtherstraße, 52134 Herzogenrath (Bahnhof 1 km).

Freitag 10. Juli 2015: Vortrag: Die Wurm von der Quelle bis zur Mündung bei NABU Aachen.
Start:
  20.00 Uhr Hotel Buschhausen, Adenauerallee 215, 52066 Aachen.

Samstag 5. September 2015: Tageswanderung Groote Peel mit IVN Kerkrade & NABU Aachen.
Eine 12 km lange Tageswanderung durch das ehemalige Hochmoor auf der Grenze zwischen Limburg und Brabant.
Anfang:
9.00 Uhr IVN-home, Kaffebergsweg in Kerkrade-Chevremont, in der Nähe von Bahnhof Chevremont

Donnerstag 10. September 2015: Vortrag Bergbau und Geologie von Süd-Limburg bei Heimatverein Landgraaf.
Vortrag auf Niederländisch.
Anfang:
19.30 Uhr An de Voeëgelsjtang 12, 6373 BJ Landgraaf

Sonntag 4. Oktober 2015: Tageswanderung Hürtgenwald mit IVN Kerkrade, NABU Aachen & Düren.
Eine 18 km lange Tageswanderung entlang Kloster Wenau, Schevenhütte, Kloster Schwarzenbroich und der Laufenburg.
Anfang: 9.30 Uhr Sportplätze am Rymelsberg in Langerwehe, zirka 10 Minuten vom Bahnhof Langerwehe.

Montag 16. November 2015: Vortrag: Gaiazoo: 10 Jahre Zoologischer Garten Kerkrade bei IVN Kerkrade
Anfang:
20.00 Uhr IVN-home, Kaffebergsweg in Kerkrade-Chevremont, in der Nähe von Bahnhof Chevremont

Anmeldung und Infos:

Alle Exkursionen und Vorträge sind in Prinzip für jedermann offen. Es wäre wohl nett falls Sie
sich vorher bei mir anmelden über Telefon 0031-45-5354560 oder info@eifelnatur.de.
Teilnahme an den Exkursionen geschieht auf eigenes Risiko.
Ich organisiere auch gerne für ihren Verein Exkursionen oder Vorträge, mehr Infos auf www.eifelnatur.de.

Wir bieten Wanderungen/Excursionen in verschiedenen Gebieten für Gruppen mit mindestens 10 Personen an. Hierbei können die Wanderungen nach Gebieten oder nach Themen gewählt werden. Falls Sie mindestens 10 Personen finden und Interesse an einer geführten Wanderung/Excurion haben haben Sie die Möglichkeit hier Kontakt mit uns aufzunehmen und einen Termin mit auszumachen. Bitte hinterlassen Sie in diesem Fall ihre Telephonnummer, damit wir ggf. zurückrufen können. Die Wanderungen werden in einem gemäßigten Tempo statt finden damit genug Zeit ist sich Pflanzen, Tiere und Landschaft in Ruhe anzusehen und zu genießen. Wir führen keine Wanderungen im gewöhnlichen Wanderschritt durch. Unsere Führungen sind nur für Menschen geeignet, die sich genug Zeit für die Natur nehmen oder im ruhigen Spaziertempo die Landschaft geniesen wollen. Botaniker, Zoologen, ältere Menschen, Familien mit Kindern und Naturphotographen sind bei uns genau richtig. Unsere Wanderungen sind i.d.R. nicht länger als 12 Km und dauern je nach Länge, Gebiet und Teilnehmerinteressen etwa 4-8 Stunden.

Zudem bieten wir Vorträge zu unterschiedlichen Tieren, Pflanzen, Gebieten,usw.sowie Bestimmungskurse für Pflanzen und Torfmoose an.

Folgende weitere Exkursionen und Vorlesungen sind auf Anfrag für Gruppen möglich:



Gebiete:                                                                                                zurück zum Seitenanfang
Perlenbachtal
Rurtal
Nideggen
Heimbach
Nationalpark Eifel
Breinigerberg
Alendorfer Kalktriften
Laacher See
Maare bei Daun
Ahrtal
Moseltal
Hohes Venn


Themen-Exkursionen                                                                                 zurück zum Seitenanfang
Exkursionen ins Reich des Bibers zu den Biberburgen und Dämmen im Hürtgenwald
Moore
Ackerwildkräuter
Tuchmachergeschichte
Köhlergeschichte
Exkursion ins Reich des Dachses (Bauten, Spuren, ...)
Galmeifluren
Magerrasen
Panoramawanderung
Frühlingswälder
Narzissenwanderung
Gagea-Exkursion
Küchenschellen-Exkursion
Schmetterlings-Exkursionen
Orchideen-Exkursionen
Heiden
Bärwurzwanderung
Themenwanderung: Naturschutzmaßnahmen
Natur und Kultur (Landwirtschaft im Einklang mit der Natur)
Stadtführung Aachen, Monschau, Maastricht oder Lüttich
Burgen und Schlösser
Wärmeliebende Felsgesellschaften
Streuobstwiesen im Frühlingsaspekt
Wanderung zur Pfirsichblüte ins Moseltal
Rotweinwanderung

Wanderung durch das Jahr.

Juni, Hohlweg- und Dachswanderung in Limburg (NL), in Limburg gibt es zahlreich Hohlwege. In deren Wänden sich einige Dachsbauten befinden. Auf dieser Wanderung können alle möglichen Dachsspuren wie z.B. Höhlen und Pfade beobachtet werden.

Juni, zu den Bärwurzwiesen in den Bachtälern der Eifel (D), so wie die Bachtälern der Eifel im Frühjahr von den Narzissen gelb gefärbt sind, so sind sie im Sommer vom Bärwurz weiß gefärbt. Neben dem Bärwurz sind hier zu dieser Zeit auch der Schlangenknöterich und viele besondere Schmetterlinge zu finden.

August, die Brunssummerheide in Lila (NL), in Hochsommer steht die Heide in voller Blüte. Lassen Sie sich von der bezaubernden, in pastellenem Lila eingetauchten Landschaft faszinieren.

September, Im Bann des Baches, entlang der Rur bei Monschau (D)

Oktober, Herbstlaubwanderung bei Heimbach (D), Bei Heimbach existieren verschiedenste Laubwaldtypen wie z.B. Buchen- oder Eichenwälder. Zudem sind hier schöne Felsformationen zu sehen.

Oktober, Vennwanderung (Brackvenn oder Fagne de Malchamps) (B/D), im Herbst ist das Moor am schönsten, da es zu dieser Zeit all seine Farbpracht entwickelt. Das Pfeifengras färbt ganze Flächen gelb während die Rauschbeere die gelben Flächen mit pastellblauen Flecken in ein wunderschönes Farbenspiel verwandelt



Vorträge:     Mehr Info ´s über die Vorträge (nur auf Holländisch)                                                                                zurück zum Seitenanfang
Torfmoose
Moore
Der Biber
Fledermäuse in ihre Winterquartiere, kennen und schützen.
Schmetterlinge der Eifel
NSG Perlenbachtal/Fuhrtsbachtal
Orchideen in Griechenland
Baltikum
Pilze, Bunt und Formenreich
Galmeiflora, eine Botanische Rarität
Moseltal und Dortebach, Pflanzen und Tiere von heisse Standorten.
Zwergblumen, Klein aber Fein!
Neophyten und Neozoon, neue Arten in unsere heimische Natur.